Kategorien
Stadtrat

Vorstellung: Andreas Chlupka

Ich heiße: Andreas Chlupka
 
Mein Alter: 46 Jahre
 
Ich arbeite als: Kreativ-Technologe
 
Mein Wohnort: Volkach
 
Mein Familienstand: verheiratet, zwei Kinder
 
Meine Hobbys: Spaziergänge, Lesen, Technologie
 
Das tue ich in meiner Freizeit am liebsten: Zeit mit meiner Familie verbringen.
 
Für das setze ich mich ein: 
·       ÖPNV an Würzburg, 
·       Balance beim Tourismus, 
·       Natur- und Freizeitaktivität (Schwimmbad)
 
Das liebe ich an meiner jetzigen Heimat: Die Natur und die Menschen mit Herz.
 
Es ist mir eine Ehre, hier aktiv zu sein: Elternbeirat, Wahlhelfer, FWG
 
Dazu kann ich nicht Nein sagen: Die Wunschzettel meiner Kinder.
Kategorien
Stadtrat

Vorstellung: Ralph Düker

Ich heiße:  Ralph Düker

Mein Alter: 56

Ich arbeite als:  Winzer & Wirt

Mein Wohnort: Volkach

Mein Familienstand:  verheiratet – 3Kinder

Meine Hobbies:  Rad/Ski/Schwimmen

Das tue ich in meiner Freizeit am liebsten: Mit dem Fahrrad unterwegs zu einem magischen Plätzchen an der Mainschleife.

Für das setze ich mich ein: Volkach mit Weitblick weiterentwickeln um es noch Lebens- und Liebenswerter zu gestalten.

Das liebe ich an meiner jetzigen Heimat: Die Hauptstraße mit Ihren schönen Vinotheken und dem Marktplatz.

Es ist mir eine Ehre hier aktiv zu sein: Aufsichtsratsvorsitzender der Vinaqua Beregnungsgenossenschaft

Dazu kann ich nicht nein sagen: Zu gutem Essen & Wein
Kategorien
Stadtrat

Vorstellung: Anika Menz

Ich heiße: Anika Menz

Mein Alter: 18

Ich gehe noch zur Schule

Mein Wohnort: Astheim

Mein Familienstand: ledig

Meine Hobbies: Handball und Fotografie

Das tue in meiner Freizeit am liebsten: Foto-Touren durch ganz Deutschland

Für das setze ich mich ein: Lebenswertes Volkach, Bewahrung der Mainschleife

Das liebe ich an meiner jetzigen Heimat: Den Sonnenaufgang mit Blick auf Volkach – jedes Mal wunderschön.

Es ist mir eine Ehre hier aktiv zu sein, denn so kann ich die Zukunft selbst mitgestalten

Dazu kann ich nicht nein sagen: Heiße Diskussionsrunden
Kategorien
Stadtrat

Vorstellung: Philipp Menz

Ich heiße: Philipp Menz

Mein Alter: 24

Ich arbeite als SAP Logistik Berater in Grafenrheinfeld

Mein Wohnort: Volkach

Mein Familienstand: ledig

Meine Hobbies: Fußball-Spielen beim VfL Volkach, Foto- und Videografie

Für das setze ich mich ein: 
. Unterstützung der Sportvereine in Volkach und den Ortsteilen;
. genügend und bezahlbarer Wohnraum in Volkach

Das liebe ich an meiner jetzigen Heimat: Die vielfältige und schöne Landschaft; es ist immer was los -> Marktplatz, Weinfest etc.

Es ist mir eine Ehre hier aktiv zu sein: Jugendtrainer beim VfL Volkach

Dazu kann ich nicht nein sagen: Kartäuser Klöße!
Kategorien
Stadtrat

Vorstellung: Kim Emily Leo

Ich heiße: Kim Emily Leo

Mein Alter: 36

Ich arbeite als Lehrerin für Deutsch und Englisch an der Staatlichen Berufsschule für Handwerk, Industrie und Technik in Schweinfurt

Mein Wohnort: Volkach, Innenstadt

Mein Familienstand: verheiratet

Meine Hobbies: Sport, Natur

Das tue in meiner Freizeit am liebsten: Sport im Freien

Für das setze ich mich ein: Jugend, Bildung, Natur

Das liebe ich an meiner jetzigen Heimat: Die Balance zwischen ländlichem Raum und einer guten Infrastruktur, den altfränkischen Zauber Volkachs und seiner Ortsteile

Dazu kann ich nicht nein sagen: Im Sommer schwimmen, im Herbst und im Winter am Mainufer oder in den Weinbergen spazieren gehen

Kategorien
Stadtrat

Vorstellung: Alexander Baumgartl

Ich heiße: Alexander Baumgartl

Mein Alter: 25 Jahre

Ich arbeite: Beim Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Schweinfurt, Außenbezirk Volkach als Vergabefachkraft

Mein Wohnort: Volkach

Mein Familienstand: verheiratet

Meine Hobbies: Die Feuerwehr sowie das Bayerische Rote Kreuz, Sport an der frischen Luft.

Das tue in meiner Freizeit am liebsten: Mit unserer Tochter und meiner Frau raus in die Natur.

Für das setze ich mich ein: Kinder und Jugend in Volkach, sowie die nachhaltige Gestaltung der Mainlände.

Das liebe ich an meiner jetzigen Heimat: An Volkach liebe ich, die Menschen, unsere Kultur und Gastfreundschaft. Unsere Tolle Landschaft mit den Weinbergen und unserer einzigartigen Mainschleife ergeben ein schönes Lebensgefühl. In Volkach fühle ich mich einfach Wohl!

Es ist mir eine Ehre hier tätig zu sein: Freiwillige Feuerwehr, Bay. Rotes Kreuz und im Elternbeirat Kindergarten Obervolkach

Dazu kann ich nicht nein sagen: Spielen mit Kindern
Anpacken, wenn jemand Hilfe braucht!
Kategorien
Stadtrat

Vorstellung: Hagen Hirt

Ich heiße: Hagen Hirt

Mein Alter: 19 Jahre

Ich arbeite als Auszubildender als Gesundheits- und Krankenpfleger am Uniklinikum Würzburg

Mein Wohnort: Volkach

Mein Familienstand: ledig

Meine Hobbies: Musik spielen, Handball

Das tue in meiner Freizeit am liebsten: Tätigkeit als Schiedsrichter ausüben und musizieren

Für das setze ich mich ein: Jugendliche in städtische Entscheidungsprozesse einzubinden und zu vertreten

Das liebe ich an meiner jetzigen Heimat: Beim Rappeln auf dem Kirchturm hat man einen super Blick auf die Stadt und die Umgebung. Das “flasht“ mich jedes Mal aufs Neue!

Es ist mir eine Ehre hier aktiv zu sein: 
HSG Volkach (Schiedsrichter und ehemaliger Spieler),
Bezirks-Jugend-Sinfonie-Orchester,
Pfarrgemeinde St.Urban

Dazu kann ich nicht nein sagen: Jacken und coole Konzerte
Kategorien
Stadtrat

Vorstellung: Dr. med. Stephan Unkelbach

Ich heiße: Dr. med. Stephan Unkelbach

Mein Alter: 66 Jahre

Ich arbeite als Arzt für Kinder- und Jugendmedizin – Schwerpunkt Kinderneurologie und Kinder-Epileptologie

Mein Wohnort: Volkach

Mein Familienstand: verheiratet / 5 erwachsene Kinder / 8 Enkel

Meine Hobbies: italienisch Lernen / Walken / Radfahren

Das tue in meiner Freizeit am liebsten: Gitarre spielen – Gartenarbeiten

Für das setze ich mich ein:
–       Förderring Gesundheit Mainschleife
–       Unterstützung Aufbau einer Senioren-Tagesstätte in Volkach
–       Optimierung der medizinischen Versorgung in Volkach + Ortsteilen
–       Angliederung weiterer Facharzt-Praxen in Volkach und Ortsteilen

Das liebe ich an meiner jetzigen Heimat:
–       Hoher Freizeitwert
–       Schöne Radwege für Radtouren
–       Tolle Altstadt / sanierte Hautstraße
–       Alle wichtigen Handwerker und Einkaufsmöglichkeiten vor Ort

Es ist mir eine Ehre hier aktiv zu sein: Förderring Gesundheit Mainschleife

Dazu kann ich nicht nein sagen:
–       Sanierung Freibad zu finanzierbaren Konditionen
–       Anfragen von neurologisch/epilepsie-kranken Kindern zur Beratung
Kategorien
Stadtrat

Vorstellung: Holger Scheidig

Ich heiße: Holger Scheidig

Mein Alter: 48

Ich arbeite als Schreiner bei Graf von Schönborn in Wiesentheid

Mein Wohnort: Gaibach

Mein Familienstand: verheiratet, 2 Kinder

Meine Hobbies: Die Familie / Der Garten / Das Gaibacher Schloss-Weinfest

Das tue in meiner Freizeit am liebsten: Mit meinen Kindern Abenteuer erleben

Es ist mir eine Ehre, hier aktiv zu sein: 
seit 2008 als Ortssprecher von Gaibach;
in der Festleitung des Gaibacher Schloss-Weinfests

Mein Motto: Erst sehen was sich machen lässt – dann machen was sich sehen lässt.

Das liebe ich an meiner jetzigen Heimat: Das Wir-Gefühl an der Mainschleife (wenn es darauf ankommt, kann man sich auf Jeden verlassen).
Wenn die Arbeit getan ist, geht es nicht um die Idee sondern darum, wer dazu beigetragen hat diese bestmöglich umzusetzen! Es ist mir eine Ehre dabei zu sein.


Dazu kann ich nicht nein sagen: Wenn ich gebraucht werde.
Kategorien
Stadtrat

Vorstellung Alfred Sauer

Ich heiße: Alfred Sauer

Mein Alter: 62 Jahre

Ich arbeite als Zollbeamter in der Kraftfahrzeugsteuerstelle

Mein Wohnort: Dimbach

Mein Familienstand: verheiratet

Meine Hobbies: Motorrad und Garten

Das tue in meiner Freizeit am liebsten: Mit Enkeln spielen

Für das setze ich mich ein: 
. Nahverkehrsanbindung der Stadtteile,
. Schienenanbindung von Volkach nach Würzburg,
. Schaffen von Baumöglichkeiten in den Ortsteilen

Das liebe ich an meiner jetzigen Heimat: 
Das Dorfleben ist wie eine große Familie

Es ist mir eine Ehre hier aktiv zu sein: 
Kirchenverwaltung als Kirchenpfleger und als Ortssprecher Dimbachs

Dazu kann ich nicht nein sagen: Wenn das Enkelkind den Opa ruft!